Das Bistro

George-museumsbistro.ch ist nicht mehr hier. Versuchen Sie stattdessen, bistro-george.ch.

Imbiß mit Stil: das Bistro

Das Bistro hat seinen Ursprung im französischen und war eigentlich eine kleine Gaststätte, die eher einfach eingerichtet war und die nur eine geringe Auswahl an Speisen und Getränken hat. Noch heute findet man solche Bistros in Frankreich.

Die Idee fand aber auch außerhalb Frankreichs Gefallen und in Deutschland fand man schnell heraus, dass man mit dem Begriff Bistro ein wenig frankophil wirken kann. Schnell benannten sich Imbissbuden und Cafés zum Bistro um. Der Vorteil war, dass damit auch das Ambiente verbessert wurde.

Speisen im Bistro

Heute ist der Unterschied zwischen Bistro, Café, Imbiss und Lokal fließend. Man wird gerade in den Großstädten in den Bistros sogar eher gehobene Speisen finden, sehr oft auch gesundes Essen wie vegetarische Gerichte oder Gerichte, die nur mit Zutaten aus dem organischen Anbau zubereitet wurden. Sehr oft gibt es internationale Küche, von Spaghetti über ein asiatisches Gericht bis hin zu Burger und Döner. Selten sind französische Gerichte, von den belegten Baguettes und einer mit Käse überbackenen Zwiebelsuppe abgesehen. Aber das macht auch den Reiz eines Bistros aus, dass man in jedem Laden etwas anderes geboten bekommt und es niemals langweilig wird.

Einrichtung in Bistros

Bistros sind oft modern eingerichtet. Häufig gibt es Stehtische, vor allem wenn das Bistro mittags geöffnet ist und Kunden die den ganzen Tag im Büro sitzen schnell zum Mittagessen vorbeikommen. Nach wie vor findet man viele Bistros die versuchen den französischen Stil nachzuahmen und ein wenig die Einrichtung daran anzupassen. Dazu gehören Spiegel an den Wänden, eher dunkle Stühle und Bänke sowie eine lange Bar oder Theke.